Differenzierung

Wir gestalten und fördern die individuelle Schullaufbahn der Kinder

 

Unsere Gesamtschule ist eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens. Wir arbeiten mit Kindern und Jugendlichen aller Leistungsstärken und halten Laufbahnentscheidungen möglichst lange offen. An der Gesamtschule können alle Abschlüsse der Sekundarstufe I und II erreicht werden, die auch an der Hauptschule, der Realschule und dem Gymnasium erworben werden.

Das Prinzip „längeres gemeinsames Lernen“ erleichtert es den Kindern, ihren Weg zu finden und sich entsprechend ihrer Begabungen zu entwickeln.

 

 

Unsere Schule ermöglicht durch Unterricht auf unterschiedlichen Leistungsniveaus und einem Kurssystem (E- und G-Kurse), Schülerinnen und Schüler mit allen Schulformempfehlungen aufzunehmen und zu beschulen.

 

Wir lernen in kleinen Gruppen

Sie möchten, dass Ihr Kind besondere Aufmerksamkeit erfährt? Wir haben kleinere Klassen als andere Schulformen in der Sekundarstufe I.

Die Klassenleitung erfolgt im Team. Die beiden Lehrkräfte unterrichten möglichst viele Stunden in ihrer Klasse. So steht nahezu jeden Tag ein Klassenlehrer zur Verfügung. Die Kinder haben bei Problemen und Fragen einen Ansprechpartner.

An jedem Klassenraum ist ein Differenzierungsraum angebunden um das Lernen auf unterschiedlichen Leistungsnivaus zu unterstützen.

 

Wir fördern und fordern individuell

 

Förderkonzept – So fördern wir Ihr Kind!

Es wird immer wieder gefragt, wie es sein kann, dass Kinder mit unterschiedlichen Leistungsstärken ein und denselben Unterricht besuchen. Sind da die Leistungsschwächeren  nicht überfordert?

Wie kann das gehen?

 

Die Antwort darauf lautet:

Differenzierung im Unterricht

Im Unterricht werden die Aufgaben für die SchülerInnen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten.  Die Kinder mit fachlichen Defiziten arbeiten vor allem an den Grundlagen des Unterrichtsstoffs. Haben sie die Grundlagen erfasst, besteht für sie die Möglichkeit, die anspruchsvolleren Aufgaben zu erarbeiten und somit ihr Wissen zu erweitern.

 

Förderunterricht für die unteren Jahrgänge

Besonders für die unteren Jahrgänge wird Förderunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik angeboten. Darüber hinaus bieten wir einen Kurs zur LRS- Förderung an. Diese Kurse finden außerhalb des regulären Unterrichtstages dienstags und freitags nachmittags statt.

 

Grund- und Erweiterungskurse

Ab Jahrgang 6 werden schrittweise die Fächer Mathematik, Englisch, Deutsch und Physik in Kursen angeboten. Leistungsstarke SchülerInnen besuchen die Erweiterungskure, Kinder mit fachlichen Schwächen erhalten ihren Unterricht in den Grundkursen. Auch hier wird der Unterrichtsstoff in verschiedenen Schwierigkeitsstufen angeboten, so dass die SchülerInnen, die erfolgreich arbeiten, die Möglichkeit haben, in den Erweiterungskurs zu wechseln.

 

Wahlpflichtunterricht

Ab dem Jahrgang 7 besuchen die SchülerInnen den Wahlpflichtunterricht.  Dieses Fach wird von den Kindern nach Neigung gewählt und bis zum Schulabschluss besucht.

Hier beraten wir die Kinder gerne dahingehend, dass sie das Fach wählen, in dem sie ihre Stärken ausleben können. So erfahren  SchülerInnen Erfolgserlebnisse. Sie machen positive Erfahrungen, die sie stärken und  selbstbewusster machen.

 

Ergänzungsunterricht

In den Jahrgängen 9-10 wählen die SchülerInnen  jedes Jahr ein Ergänzungsfach. Das  Fächerangebot orientiert sich an den Stärken und Schwächen der SchülerInnen. Manche Angebote beinhalten gezielte Fördermaßnahmen. Grundsätzlich ist die Wahl des Faches freiwillig, bei Bedarf beraten die Lehrer/innen die SchülerInnen aber Kurse zu wählen, die die Schullaufbahn positiv beeinflussen.

 

Forderkonzept  – So fordern wir Ihr Kind!

Es wird immer wieder gefragt, wie es sein kann, dass Kinder mit unterschiedlichen Leistungsstärken ein und denselben Unterricht besuchen. Sind da die Starken nicht unterfordert?

Wie kann das gehen?

 

Die Antwort darauf lautet:

Differenzierung im Unterricht

Im Unterricht werden die Aufgaben für die SchülerInnen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten. Die stärkeren Kinder arbeiten an erweiterten Aufgaben, die über die  Grundlagen des Unterrichtsstoffs hinausgehen.  Für besonders schnelle oder begabte Kinder stehen darüber hinaus zusätzliche Aufgaben, z.B. Sprinteraufgaben u.v.m. zur Verfügung.

 

Bilingualer Unterricht

Bei der Anmeldung zum Jahrgang 5 können sich die SchülerInnen für den Bilingualen Bildungsgang entscheiden. Sie erhalten dann in den folgenden sechs Jahren zusätzlichen Englischunterricht zunächst in Form von AG- Stunden. Später werden die Fächer der Gesellschaftslehre in englischer Sprache unterrichtet. Mit dem Schulabschluss der Klasse 10 erhalten sie das dann die „Bescheinigung  über den Besuch des bilingualen Bildungsgangs in der Sekundarstufe I“

 

Grund- und Erweiterungskurse

Ab Jahrgang 6 werden schrittweise die Fächer Mathematik, Englisch, Deutsch und Physik in Kursen angeboten. Leistungsstarke SchülerInnen besuchen die Erweiterungskure. Die Anzahl der erfolgreich besuchten Erweiterungskurse und die entsprechenden Noten qualifizieren für einen höherwertigen Schulabschluss.

 

Wahlpflichtunterricht

Ab dem Jahrgang 7 besuchen die SchülerInnen den Wahlpflichtunterricht. Dieses Fach wird von den Kindern nach Neigung gewählt und bis zum Schulabschluss besucht. Die Fremdsprache Spanisch ist ein Angebot für die sprachbegabten Schüler/innen. Das Fach Informatik findet in der Oberstufe seine Fortsetzung und kann ab Jahrgang 12 auch als Leistungskurs gewählt werden. Ähnlich verhält es sich mit den Leistungskursen Biologie oder Englisch (vgl. Ergänzungsunterricht). 

 

Ergänzungsunterricht

In den Jahrgängen 9-10 wählen die SchülerInnen  jedes Jahr ein Ergänzungsfach. Dieses Fach wird in der Woche zweistündig  angeboten. Manche Angebote beinhalten gezielte Fordermaßnahmen, hier ist zum Beispiel das Fach Latein oder der bilinguale Unterricht in englischer Sprache zu nennen. Grundsätzlich ist die Wahl des Faches freiwillig, bei Bedarf beraten die LehrerInnen die SchülerInnen aber Kurse zu wählen, die die Schullaufbahn positiv beeinflussen.

 

 

Wir bereiten auf das Abitur vor

Unsere Lehrkräfte mit der Unterrichtsbefähigung für die Oberstufe unterrichten die Schülerinnen und Schüler bereits ab der 5. Klasse. Im Rahmen der Leistungsdifferenzierung erteilen wir Deutsch, Mathematik und Englisch in den E-Kursen auf Real- schul- und Gymnasialniveau.

 

Wir bieten Wahlmöglichkeiten

Für die individuelle Förderung und Forderung ihrer Kinder bieten wir vielfältige Wahlmöglichkeiten um Stärken und Neigungen gezielt zu unterstützen.

 

Jahrgang 5 und 6

Arbeitsgemeinschaften (Sport, Musik, Naturerbe, Hauswirtschaft und vieles mehr)

 

Ab Jahrgang 6

  • Wahlpflichtfach (WP) als 4. Hauptfach bis zur Klasse 10.
    In diesem Fach werden auch Arbeiten geschrieben. Es wird 2 Stunden in der Woche unterrichtet.
  • Spanisch (als zweite Fremsprache)

  • Naturwissenschaften

  • Informatik

  • Darstellen und Gestalten

  • Arbeitslehre Hauswirtschaft/Technik

 

Ab Jahrgang 8

Wahlmöglichkeiten im Ergänzungsunterricht (EU) zur weiteren Vertiefung und indi- viduellen Förderung und Forderung für 2 Stunden in der Woche.

  • Latein (als dritte Fremdsprache. In diesem Fach werden Arbeiten geschrieben)

  • Schülerfirma

  • Ausbildung zum Sporthelfer

  • Naturwissenschaftliche Projekte

  • Schülerzeitung (Deutsch)

  • Mathe - Spezial

  • Bilinguales Angebot

  • Art & Design

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesamtschule Bad Lippspringe